Euklid

Lebenslauf
Geboren Ca. 360 v. Chr.
Gestorben Ca. 280 v. Chr.
Wohnort Athen
Schwerpunkt seiner Forschung Geometrie und Arithmetik
Erfindungen -
Gesetze Unendliche Primzahlen

Über Euklid erzählt man sich viele Anekdoten: Ein Schüler fragte, als er den ersten Satz gelernt hatte: „Was kann ich verdienen, wenn ich diese Dinge lerne?“ Da rief Euklid seinen Sklaven und sagte: „Gib ihm drei Obolen, denn der arme Mann muss Geld verdienen mit dem, was er lernt.“

Euklidische Geometrie

Die euklidische Geometrie ist zunächst die uns vertraute, anschauliche Geometrie der Ebene oder des dreidimensionalen Raums, sie wird auch Volumenberechnung genannt.
Euklid war schon als Schüler davon überzeugt, dass bei dreidimensionalen Raumvorstellungen ein höheres Maß an Realität der gezeichneten Figuren gezeigt wird.
Es kommen in der euklidischen Geometrie kaum Zahlen vor, da viel gezeichnet wird.
Noch heute wird diese bekannte Geometrie in der Mathematik genutzt.