Tanzkurs

„Darf ich bitten“ – (zum) Tanzkurs…?

Der Tanzkurs im vergangenen Schuljahr musste leider entfallen, es haben sich insgesamt zu wenig Teilnehmer gemeldet… Dass es auch anders geht, zeigt folgender Bericht über einen der frühere Tanzkurs:

 

1. April, 13:25 Uhr: über 30 Schüler, die längst schon zuhause sein könnten, warten gespannt in der Aula. Ein Aprilscherz? Nein, es ist der erste Tag des Schultanzkurses, der jedes Jahr zwischen Ostern und Pfingsten stattfindet. An den 6 Dienstagen lernen insgesamt 17 Paare aus den 9.- und 10 z-Klassen wie man sich auf dem Tanzparkett bewegt.

Auf dem Programm stehen Discofox, Foxtrott, Walzer. Je nach Wunsch der Schüler werden außerdem Cha-Cha-Cha, Jive oder Partytänze unterrichtet.

„Schritt, Schritt, Täpp, Schritt, Schritt, Täpp“ klingen die Anweisungen der Tanzlehrerin Frau Sperr, die die Gruppe in Schwung bringt. Zunächst einmal muss jeder den Grundschritt beherrschen, bevor er auf den Tanzpartner losgelassen wird.

Nach kurzen Informationen zur richtigen Tanzhaltung geht’s dann endlich los! Die Herren haben die Wahl: sie dürfen eine Dame auffordern und mit ihr die ersten Tanzversuche starten. Später wird der Discofox um einen weiteren Schritt ergänzt. Dann ist es an der Zeit, dass die Herren die Führung übernehmen. Alle sind mit Begeisterung dabei. Und wenn’s mal nicht so klappt, gibt’s wenigstens genug zu lachen! Nach einer kurzen Pause wird mit dem Walzer der zweite und letzte Tanz des Tages eingeführt. Jede Woche wird das Repertoire erweitert, so dass alle Tänzer für ihren Abschlussball im kommenden Jahr gut gerüstet sind.

Mirjam Lippert