EDV-Ausbildung

Der großen Bedeutung im Arbeitsleben wie auch privat entsprechend stellt die EDV-Ausbildung ein zentrales Element unserer Kompetenz-Vermittlung dar. Dies geschieht sowohl im regulären Datenverarbeitungs-Unterricht als auch in anderen EDV-gestützten Fächern wie Textverarbeitung, Projektarbeit oder Übungsfirma. Eine Besonderheit stellt zudem der Europäische Computer-Führerschein ECDL dar, den unsere Schüler seit 2008 erwerben können.

Im Fach Datenverarbeitung werden die Schüler und Schülerinnen systematisch an einen Bereich herangeführt, der in zunehmendem Maße in das private und berufliche Leben hineinwirkt, das Verhalten der Menschen und ihre Beziehungen zueinander prägt und verändert. Die punktuellen Erfahrungen, welche die Schüler und Schülerinnen bereits in anderen Fächern wie Textverarbeitung, Wirtschaftsmathematik und Rechnungswesen und in ihrem privaten Bereich im Umgang mit dem Computer gesammelt haben bzw. noch sammeln, werden aufgegriffen und systematisch aufbereitet. Deshalb steht am Beginn die Vermittlung von Systemkenntnissen, die es den Schülern und Schülerinnen ermöglichen, bereits bekannte Anwenderprogramme unter Berücksichtigung des Betriebssystems bzw. der Benutzeroberfläche einzusetzen.

Nach dieser Vermittlung von grundlegendem Hard- und Softwarewissen folgt dann eine intensive Ausbilung in allen Bereichen, welche die Schüler im anschließenden Berufsleben oder auch an weiterführenden Schulen benötigen. Diese fundierte EDV-Ausbildung, die einen der wichtigen Grundpfeiler des Schultyps Wirtschaftsschule darstellt, gliedert sich unter anderem in folgende Bereiche:

  • Informationstechnologie im Alltag
  • Netzwerke
  • Urheberrecht und Datenschutz
  • Betriebssysteme und Dateiverwaltung
  • Textverarbeitung insbes. mit MS Word (im speziellen Abschlussprüfungsfach Textverarbeitung unterrichtet)
  • Tabellenkalkulation insbes. mit MS Excel (z.B. Arbeitsmappen und Tabellenblätter, Formatierungen, Formeln und Funktionen, Diagramme, Excel als Datenbanksystem)
  • Datenbanken insbes. mit MS Access (z.B. Datenbankorganisation, Beziehungen, Felddatentypen und Feldeigenschaften, Filterfunktionen, Abfragen, Formulare, Berichte, Daten-Export in andere Anwendungen)
  • Präsentationen insbes. mit MS Powerpoint (z.B. Präsentationsansichten, Folienlayout und Entwurfsvorlagen, Folienmaster, Organigramme, Animationen)
  • Struktur und Funktionsweise des Internets sowie damit verbundene Risiken
  • Neue Arten elektronischer Kommunikation wie RSS oder Podcasts
  • Strukturierte Recherche im Internet
  • Arbeiten mit E-Mail-Software (z.B. MS Outlook)

Darüber hinaus haben die Schüler an der Staatlichen Wirtschaftsschule Landshut die Möglichkeit, das in der Praxis bei den Unternehmen geschätzte Computer-Zertifikat ECDL (Europäischer Computerführerschein) zu machen. Seit 2008 ist die Schule offiziell anerkanntes ECDL-Prüfungszentrum und kann den Schülern durch dieses Zertifikat eine deutliche Aufwertung der Bewerbungsunterlagen bieten. Weitere Informationen zu diesem Zertifikat, das wir künftig bereits in der 9. Jahrgangsstufe anbieten wollen, finden Sie hier.

Die Bedeutung des ECDL beim Bewerbungsprozess ist aus folgender wissenschaftlichen Studie zu sehen: