Allgemeine Informationen

Als Schule sind wir stets bestrebt, unsere Schüler so optimal wie möglich auf den Wechsel ins Berufsleben vorzubereiten. In diesem Zusammenhang wurde im Rahmen der Schulentwicklung ein Maßnahmen-Paket erarbeitet, welches mit Beginn des aktuellen Schuljahres 2015/16 umgesetzt wird.

Wir verfolgen dabei das Ziel, die Schüler frühzeitig an das Thema Berufsorientierung heranzuführen und sie bereits in dieser Phase erste eigene berufliche Erfahrungen machen zu lassen. Wir haben uns aus diesem Grund – selbstverständlich in Absprache mit dem Elternbeirat und dem Schulforum – unter anderem dazu entschlossen, ab dem Schuljahr 2015/16 ein Pflichtpraktikum für Schüler der 8. Jahrgangsstufe einzuführen, das im aktuellen Schuljahr in der Woche vom 12. bis 15. Juli 2016 stattfindet (vier Tage).

Die Schülerinnen und Schüler werden also am Ende der 8. Klasse ihren vielleicht ersten Ausflug in die Arbeitswelt machen.  Wir bitten dabei die Eltern, ihr Kind bei diesem Schritt in die Selbstständigkeit zu unterstützen, um ihm Selbstbewusstsein für seinen weiteren Weg in die Arbeitswelt zu geben und danken Ihnen schon jetzt für diese Hilfe:

  • Begleiten Sie Ihr Kind bei der Stellensuche, doch nehmen Sie sie ihm nicht ab. Viele erhalten ihre Praktika durch Anfragen am Telefon oder einfach durch Vorbeifahren. Sollte eine Bewerbung nötig sein, sind u.a. hier Anregungen zu erhalten:  http://www.planet-beruf.de.
  • Bei Unsicherheit darüber, welcher Bereich für das Praktikum gewählt werden soll, könnte ein Berufsorientierungs-Test evtl. wertvolle Hinweise geben (z.B. das „Berufe-Universum“ auf www.planet-beruf.de).
  • Bemühen Sie sich bitte frühzeitig um die Vereinbarung des Praktikums. Im Frühjahr muss eine entsprechende Vereinbarung mit einem bestimmten Betrieb vorliegen!
  • Das Praktikum ist eine Schulveranstaltung. Falls Ihr Kind also wegen Krankheit einen Tag nicht ins Praktikum gehen kann, muss eine Krankmeldung sowohl im Betrieb als auch in der Schule erfolgen! Aus dem Charakter der Schulveranstaltung folgt allerdings auch, dass die Schüler während dieser Zeit über die Schule unfallversichert sind. Lediglich für die Haftpflichtversicherung werden 1,60 EUR eingesammelt.
  • Die Schüler sollen nach Beendigung des Praktikums einen Praktikumsbericht (bestehend aus dem beantworteten Fragenkatalog, der Dokumentation der Tätigkeiten und einer Gesamt-Beurteilung) verfassen. Dieser ist in der darauffolgenden Woche beim Klassleiter abzugeben.
  • In Herbst der folgenden Jahrgangsstufe werden die Schüler Kurzvorträge über ihre Praktikumserfahrungen in den (dann „neuen“) 8. Klassen halten, um den Schülern bereits einen ersten Eindruck über das Thema Praktikum geben zu können.

Zum Schluss noch einmal die Bitte an Sie als Eltern: Unterstützen Sie uns in unserem Bestreben, Ihr Kind frühzeitig auf eine sinnvolle berufliche Orientierung vorzubereiten und achten Sie auf die rechtzeitige und erfolgreiche Praktikums-Suche für den genannten Zeitraum!