Bootcamp 2009 – Teambildungsseminar der 7. Klassen

Nov 1st, 2009 | By | Category: Weitere Meldungen

TBS-1Sie können hier einen Erlebsnis-Bericht von zwei Schülern der 7. Klassen lesen, die im Oktober 2009 mit ihren Klassen /a und 7B am Teambildungsseminar im Schullandheim Burg Trausnitz in der Oberpfalz teilgenommen haben.

Dieses Seminar wird seit einigen Jahren in unseren 7. Klassen durchgeführt, um den an der Schule neuen Jugendlichen das Kennenlernen sowie den respektvollen Umgang miteinander zu erleichtern.

Bilder vom Teambildungsseminar 2009 gibt es hier.

Liebe Mitschüler,

am Montag den 12.10.2009 ist die Klasse 7 a/b in das Schullandheim Burg Trausnitz gefahren. Als wir angekommen sind wurden wir in die Zimmer eingeteilt und bekamen unsere Bettüberzüge die wir dann selbständig überzogen haben. Nachdem wir um 14 Uhr Wiener mit Semmeln bekamen haben, hatten wir 1 Stunde zur freien Verfügung. Anschließend mussten wir nach draußen und bekamen dort unsere zwei Sozialpädagogen (Alberto und Lena) zugeteilt. Kurze Zeit drauf wanderten wir schon in den Wald und spielten dort Spiele, in denen Teamarbeit gefragt war. Nachdem wir ausgepowert waren spazierten wir zurück in die Herberge und bekamen dort unser köstliches Abendessen (Nuddeln/Tortellinis mit verschiedenen Soßen) Bis 22 Uhr hatten wir dann wieder Zeit für uns und anschließende Bettruhe.

Wir standen früh morgens um 7 Uhr auf und mussten uns bis 8 Uhr gestylt haben. Nachdem Frühstuck trafen wir uns vor dem Haus am Holzbalken und beschlossen an den Stausee zu gehen. Dort wurden wir in TBS-24 Gruppen eingeteilt und mussten uns aus genau 8 Brettern, Seile und Gummischläuchen ein Floß bauen. 3 Gruppen schaften es ein Floß fertig zu stellen. Mit diesem selbstgebauten Floß sollten wir dann den See überqueren um dort eine Schatzsuche zu starten. Bei dieser Suche fanden wir dann einen kleinen Preis (Prinzenrollen) und ruderten wieder zurück. Der „Ober-Börner“ war dann, dass es nach der Hälfte der Rückfahrt begonnen hat zu Hageln. Wir schafften rechtzeitig zurück und waren dann pitschnass. In der Herberge zogen wir uns dann trockene Klamotten an und aßen zu Abend.
Am letzen Tag nach dem Frühstück gingen wir auf die nah gelegene Burg und versammelten uns dort im großen Rittersaal. Dort unterhielten wir uns über den Aufenthalt in Trausnitz. Nach dieser Besprechung mussten wir leider schon unsere sieben Sachen packen, da der Busfahrer schon auf uns gewartet hat.

Wir kamen alle unversehrt um 14:00 Uhr nach Landshut an die Schule. Dort wurden wir von unseren Eltern abgeholt. Am nächsten Tag mussten wir wieder alle in die Schule gehen.

Redaktion: Steffanie Engelbrecht und Isabella Strobl

Tags: ,