Let’s talk about drugs

Sep 15th, 2009 | By | Category: Weitere Meldungen

Alexander Golfidis schildert seine Erfahrungen

Schüler sind bewegt von Golfidis' Erfahrungsbericht

Vom 27. bis 28. Januar 2009 wurde – im Rahmen der Prävention – eine Aufklärung über die Gefahr des Drogenkonsums durchgeführt. Bisher klärte in diesem Rahmen ein Polizist die Schüler der Abschlussklassen auf. Dieses Jahr war es anders: Zum ersten Mal konnte hierfür ein ehemaliger Drogenabhängiger gewonnen werden, der mitreißend aus seiner Vergangenheit erzählte.

Alexander Golfidis las in den jeweiligen Klassenzimmern passagenweise aus seinem Buch „Der Heroin-Schuster“ vor, welches den Beginn seiner Drogensucht, ihren Verlauf sowie den erfolgreichen Entzug schildert. Die Jugendlichen lauschten seiner Biografie gespannt und fragten immer wieder interessiert nach. Es folgte, ohne Anwesenheit einer Lehrkraft, eine offene Diskussion, in der Herr Golfidis  auf die persönlichen Erfahrungen und Fragen der Jugendlichen einging. Auch nach seinem Vortrag suchten sie das Gespräch, um offene Fragen zu klären oder sich weiter zu informieren.

Diese Form der Prävention wurde begeistert und positiv aufgenommen. Die Schüler wurden über die Ursachen und Folgen des Drogenkonsums, den Verlust eines geregelten Lebens sowie die Schwierigkeiten eines Entzuges informiert, ohne sich zu langweilen. Die Aufklärung eines Betroffenen sei intensiver, als von einer Person, welche lediglich sachlich Fakten weitergibt, war die Meinung sämtlicher Beteiligten.

Tags: