Schüler „daten“ Unternehmen: Sprungbrett bayern SPEED DATING macht Station an der SWS Landshut

Nov 4th, 2019 | By | Category: Meldungen

IMG_0051-2Am Freitag vor den Ferien war es soweit: Unsere Schüler der 9. bis 11. Klassen durften „hemmungslos daten“, und zwar Personalverantwortliche von renommierten Unternehmen aus dem Umkreis! Die große Bedeutung dieser Veranstaltung, bei der auch einige Schülerinnen der Ursulinen-Realschule Landshut zu Gast waren, wird durch die „hochkarätigen“ Ehrengäste deutlich: Dr. Gert Bruckner vom Bayerischen Wirtschaftsministerium, Bertram Brossardt und Jutta Krogull von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, die stellvertretende Landrätin Christel Englhard, Alexander Köppl vom Arbeitskreis Schule-Wirtschaft, Roland Ilg von der Regierung von Niederbayern und einige weitere Ehrengäste gaben sich an diesem Tag bei uns die Ehre.

IMG_0120-2Das sprungbrett SPEED DATING an der Staatlichen Wirtschaftsschule Landshut bot unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich im persönlichen Gespräch mit Ausbildenden und Personalverantwortlichen regionaler Unternehmen zu informieren und zu bewerben. Dabei ging es um Praktikums- oder Ausbildungsplätze im Rahmen einer betrieblichen Ausbildung bzw. um duale Studiengänge. Mit Hilfe eines Matching-Systems wurden die Wünsche der Schüler bereits im Vorfeld mit den Angeboten der Firmen abgeglichen und die Gesprächsplätze vergeben. In 25-Minuten-Einheiten kamen 1-4 Jugendliche mit Firmenvertretern ins Gespräch. Jeder Jugendliche bekam dabei seine Chance, denn beim SPEED DATING zählt vor allem das Engagement des Einzelnen und der persönliche Kontakt. Ein breites Workshop-Angebot für die Schüler und die Möglichkeit, kostenlos professionelle Bewerbungsfotos zu machen rundeten das Angebot ab.

Organisator der Veranstaltung war sprungbrett bayern – Bayerns größte Online-Praktikumsbörse für Schüler. Exklusivsponsoren sind dabei die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm.

IMG_0081-2Schulleiterin Elisabeth Wittmann betonte in ihrer Begrüßungsrede, dass diese Veranstaltung ganz im Sinne des „Gründervaters“ der Staatlichen Wirtschaftsschule – Dr. Gustav Jarmer – sei. Denn sein Anliegen war es immer, die Schüler „tüchtig“ auf das Arbeitsleben vorzubereiten. OStDin Wittmann freute sich daher, dass das „Sprungbrett Speed-Dating“ im Geburtstagsmonat der SWS stattfindet: Vor 70 Jahren, im Oktober 1949, begann Dr. Jarmer mit einer Eingangsklasse in der Gaststätte Jungbräu mit dem Unterrichtsbetrieb der damaligen „Trausnitz-Handelsschule Landshut“.

Die Veranstaltung „Speed-Dating – Unternehmen treffen Schüler“ sei sicher im Sinne von Dr. Jarmer, so Wittmann, da das Training von Vorstellungsgesprächen in das als Unterrichtsprinzip geltende Berufsorientierungskonzept der Staatlichen Wirtschaftsschule passe. Die Auszeichnungen MINT-Schule und Trainingszentrum für den Europäischen Computerführerschein sind Beweise für eine sich im Bereich der beruflichen Bildung stetig weiter entwickelnde Schule, die bestens für die Herausforderungen der Digitalisierung gerüstet ist. „Ad multos annos – auf viele weitere Jahre“ – mit diesen Wünschen für die Schule gab die Schulleiterin den Startschuss für die Vorstellungsgespräche und Workshops.

Quelle: Presseinformation von Sprungbrett SPEEDDATING mit eigenen Ergänzungen.

IMG_0075