Workshop Kreditgeschäfte – ein voller Erfolg!

Nov 28th, 2017 | By | Category: Weitere Meldungen

WoUnicredit 2017_1rkshop Kreditgeschäft in den Abschlussklassen der zweijährigen Wirtschaftsschule

Workshop Kreditgeschäft hört sich erst einmal sehr langweilig an, ein Referent der vorne spricht und Schüler, die im Klassezimmer sitzen und zuhören. Aber so war es nicht!

Herr Thomas Zehentbauer, Filialleiter der UniCredit Landshut, stellte den 11z Klassen der Staatlichen Wirtschaftsschule das Thema Kreditgeschäft im Rahmen des BSK-Unterrichts im Lernbereich „Fit fürs Leben“ am letzten Freitag vor. In einer ersten kurzen theoretischen Phase gab er den interessierten Schülern einen Überblick zum Thema Kreditgeschäft der Banken. Gespickt mit praktischen Erfahrungen erklärte er den Ablauf eines Kreditantrages und sensibilisierte sie, welche Überlegungen die Schüler bereits im Vorfeld eines Kreditberatungsgespräches später anstellen sollten wie z.B. die Höhe des Einkommens und die vorhandenen Vermögenswerte. Auch die verschiedenen Faktoren für die Höhe des jeweiligen Kreditzinssatzes veranschaulichte Herr Zehentbauer.

In der praktischen Sequenz war es nun Aufgabe der Schüler, zwei unterschiedliche Kreditanfragen in Gruppen zu bearbeiten: eine Schülergruppe schlüpfte in die Rolle des Kunden, die anderen wurden zu Bankberatern und die dritte Gruppe war das sog. Back-Office, die Kreditabteilung, die den Kreditantrag kritisch prüfen muss. Da der Kunde die Sicherheitsanforderungen der Bank im ersten Fall eindeutig erfüllte, wurde dieses Rollenspiel sehr sicher und schnell absolviert und der Kredit wurde genehmigt. Der 2. Fall, war dann schon ein bisschen schwieriger, der Kunde hatte die Anforderungen nicht erfüllt. Dennoch waren sich nach langer Diskussion alle einig, der Antrag wurde seitens der Kreditabteilung letztendlich genehmigt.

Unicredit 2017_2Unicredit 2017_3

 

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss bedankten sich die Schüler der 11z-Klassen noch bei Herrn Zehentbauer von der UniCredit Landshut für den informativen und sehr interessanten Workshop, der künftig für die Abschlussklassen institutionalisiert werden soll.

 

Sophia Eberl, 11za

Elisabeth Loher