Sportfest mit tollen Leistungen (mit Bilder-Galerie)

Aug 3rd, 2016 | By | Category: Weitere Meldungen

Die Bilder vom Sportfest sind am Ende dieser Seite zu sehen, also einfach runterscrollen…!

Alle Voraussetzungen für gute Leistungen am Sportfest waren gegeben: Der Wettergott war in diesem Jahr äußerst wohlgesonnen und beglückte die Teilnehmer mit angenehmen, aber nicht zu warmen Temperaturen, und auch genügend Fans und Zuschauer waren vorhanden, um die Wettkämpfer anzufeuern. Als ob dies nicht schon genug wäre, hat sich auch der Elternbeirat wundervoll eingebracht und die erschöpften Sportler mit kühlem Eistee versorgt, um noch mehr Einsatz und Leistung aus ihnen herauszukitzeln. Und als Sahnehäubchen obendrauf hat unser Hausmeister, Herr Eichner, noch Einiges auf den Grill geschmissen, um die “Tanks” der Sportler nach erbrachter Höchstleistung wieder mit Brennstoff aufzufüllen. Allen Beteiligten gilt unser herzlichster Dank für diese motivierende Unterstützung!

So ließen sich die Athleten und Athletinnen, auch inspiriert von den nahenden Olympischen Spielen in Rio, nicht lumpen und gaben alles. Im Sprint der Jungen über 75m waren Marcel Drotleff (8B) und Philipp Dort (8A) mit 9,7 sec die Schnellsten, gefolgt von Andreas Wallinger (7B) in 9,9 sec. Bei den Mädchen flitzte Paula Pitters (8B) in 10,8 sec vor Hannah Rückert (7A) in 10,9 sec und Stefanie Gliebe (8A) in 11,0 sec über die 75m lange Strecke. Auf der etwas längeren 100m – Sprintstrecke erreichte Shekhmos Mahmy (BIK-V1; die Klasse, in der unsere unbegleiteten Jugendlichen aus Krisengebieten unterrichtet werden) in 11,8 sec eine Klassezeit, knapp dahinter lagen Tim Trettwer (9B) mit 11,9 sec und Stefan Dirnberger (10ZA) mit 12,1 sec. Bei den Mädchen erreichte Julia Kirpitschjow (10ZB) mit 12,3 sec eine überragend gute Zeit und lag deutlich vor ihren Konkurrentinnen Jessica Elinberger (9B) mit 14,9 sec und Sandra Hackmann (8B) mit 15,3 sec.

Im Hochsprung der Jungen lagen diesmal Vincent Rasch (9B) und Christoph Meindl (9B) mit jeweils übersprungenen 1,55 m auf dem ersten Platz, dahinter, knapp geschlagen, Benjamin Steiger (8A) mit 1,53 m. Konrad Steinmaier (8A) und Maiko Zobel (10ZA) schafften beide 1,50 m und teilten sich Platz 4 im Gesamtklassement. Der Hochsprung der Mädchen war ebenfalls eine knappe Angelegenheit. Hier erreichten Sandra Hackmann (8B) mit 1,35 m und Julia Kirpitschjow (10ZB) mit 1,35 m zugleich den ersten Platz. Jessica Elinberger (9B) sicherte sich Platz 3 mit übersprungenen 1,30 m.

Im Bereich Wurf/Stoß zeigte Julia Kirpitschjow (10ZB) eine souveräne Vorstellung. Sie erzielte mit 8,07 m einen deutlichen Vorsprung auf ihre Mitwettbewerberinnen Sandra Hackmann (8B) mit 6,09 m, knapp vor Sevilla Wiesner (9A) mit 6,08 m. Bei den Kugelstoßern der Jungen waren die Schüler aus der BIK-V1-Klasse unter sich. Yousef Mohamady (BIK-V1) war der Beste. Er schaffte mit der 6kg-Kugel hervorragende 10,04 m, deutlich vor Shekhmos Mahmy (BIK-V1) mit 8,95 m und Hektmatyar Shenwari (BIK-V1) mit 7,94. Mit der 5kg-Kugel erreichten Matthis Feyerabend (9A) mit 9,87 m den ersten, Christoph Meindl (9B) mit 9,49 m den zweiten und Lukas Risse (9A) mit 9,38 m den dritten Platz.

Der Ballwurf mit dem 200gr –Ballwurf stand ganz im Zeichen von Ardonit Shabani (7A). Er warf den kleinen gelben Ball genau 50 m weit und übertraf so seinen Klassenkameraden Dennis Hartinger (7A) mit 43,0 m. Julian Holibka (7A) und Maximilian Ralf erreichten beide 35 m und teilten sich Platz drei. Bei den Mädchen warf Stefanie Gliebe 34 m und war damit die Beste.

Und auch beim Sprung in die Sandgrube wurden sehr gute Leistungen erzielt. Bei den Jungen landete Alexander Sieber (8A) bei hervorragenden 5,16m, Emil Zeiger (8B) mit 5,09 m nur knapp dahinter, aber dennoch mit winzigen 8 cm vor Artur Oks (8A) mit 5,01 m. Die Mädchen flogen nicht ganz so weit, brachten aber mit Alina Gentner (8A) mit 4,42 m, Hannah Rückert (7A) mit 4,27 m und Paula Pitters (8B) mit 4,15 m ebenfalls sehr gute Leistungen zustande.

Allen Beteiligten, auch den als Kampfrichter eingeteilten Lehrkräften unserer Schule ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit.

 H. Kraus, FB Sport